Juni 2016

Letzte Chance für eine Kindheit -

19.06.2016 07:39

Auftaktveranstaltung zur neuen UNICEF-Kampagne

Heute startete die neue UNICEF Kampagne, welche eine sichere und geschützte Kindheit für jedes Kind in den Focus nimmt. Auch Kinder in Kriegsgebieten wie Syrien brauchen Schutz und haben das Recht auf Geborgenheit, Familie und Bildung!

Die Karlsruhe UNICEF Gruppe  mit JuniorBotschafter der Waldhausschule Malsch hat gemeinsam mit dem international bekannten Magier Ralf Gagel eine große, inklusive Veranstaltung in sonderpädagogischen Kompetenzzentrum der Erich-Kästner-Schule auf die Füße gestellt. Über 300 Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter fanden sich in der Turnhalle ein und zeigten auf mitgebrachten Riesen-Papierluftballons, was sie sich für die Kinder in Kriegsgebieten wünschen. Mit dabei waren auch Kinder aus den Inklusionsklassen, die Veranstaltung wurde von einem Gebärdendolmetscher für gehörlose Kinder übersetzt. Bereits beim Betreten der Halle wurden alle von den JuniorBotschaftern der Waldhausschule mit kleinen Armbändchen empfangen , auf denen zu lesen war: Flüchtlingskinder brauchen unsere Hilfe!

Nach der Begrüßung durch Sonderschulrektor Jup Langel erzählte Ursula Grass, die Leiterin von UNICEF Karlsruhe und der Waldhausschule,  von der Situation der Kinder in Kriegsgebieten. Schnell verstanden alle jungen Zuhörer, wie fragil die Kindheit ist, als der  von U. Grass gezeigte Ballon losgelassen wurde und davon flog.

Mit großer Begeisterung und tosendem Beifall folgten die Kinder der lustigen und spannenden Mitmach-Vorstellung von Ralf Gagel, der es wieder schaffte, die kleinen Zuschauer in seinen Bann zu ziehen.

Doch nicht nur die Kinder freuten sich über die Aktion. Mit großer Freude nahm Ursula Grass zusammen mit UNICEF-Pate Ede Becker die durch die Einnahmen für die Vorstellung gesammelten Gelder entgegen: 1400 €! Damit können 3500 Schulhefte für syrische Kinder in Flüchtlingslagern zur Verfügung gestellt werden!