Dezember 2013

Waldhausschule bleibt weiterhin „Schule aktiv für UNICEF“

23.12.2013 11:20

Kurz vor Weihnachten erreichte die frohe Kunde die Schulgemeinschaft der Waldhausschule Malsch.

„ Wir freuen uns sehr, dass wir Ihren Antrag unterstützen und die Auszeichnung „Schule aktiv für UNICEF“ für die nächsten drei Jahre verlängern möchten. Es ist uns eine Ehre und eine große Freude, mit der Waldhausschule zusammen zu arbeiten. Ihre Kinderrechteworkshops sind inzwischen fester Bestandteil des internen Schullehrplans, die regelmäßig angeboten und von anderen Schulen genutzt werden.

Wir danken Ihnen, dass Sie den UNICEF Gedanken und die Kinderrechte in den vergangenen drei Jahren so nachhaltig bei allen Schülern und Erwachsenen in Ihrer Schule verankert haben und wünschen uns noch eine lange Partnerschaft mit Ihrer Schule“ , bedankt sich Christian Schneider, der Geschäftsführer von UNICEF Deutschland bei Ursula Grass, die Leiterin der Waldhausschule als auch der UNICEF AG Karlsruhe ist.

Die Waldhausschule erhielt 2007 das erste mal diese Auszeichnung. Neben jährlichen Dokumentationen der UNICEF-Aktivtäten muss alle drei Jahre ein erneuter Antrag gestellt werden. Mittlerweile gibt es bundesweit 11 „Schulen aktiv für UNICEF“.

Das 22-köpfige JuniorBotschafterTeam mit Schulleiterin Ursula Grass wünscht allen ein frohes Weihnachtsfest!

 

Kiosk für UNICEF

23.12.2013 11:01

Am Freitag, dem 13. Dezember durften einige JuniorBotschafter aus der UNICEF AG zusammen mit Frau Grass den Pausenkiosk betreiben. Die leckeren Weihnachtswaffeln mit Zimt und Sahne fanden reißenden Absatz! 54 € wurden somit fuer die UNICEF- Nothilfe auf den Philippinen eingenommen. Mit dieser Summe können 225 Kinder gegen Masern geimpft werden!

UNICEF-JuniorBotschafter helfen beim Grußkartenverkauf

07.12.2013 12:43

Am Donnerstag, dem 28. November, durften die Schüler Timo und Kevin zusammen mit ihrer Schulleiterin Ursula Grass den UNICEF-Grußkartenverkauf im Karlsruher Einkaufszentrum „Ettlinger Tor“ betreiben.

Gleich nach dem Mittagessen ging es los. Tolle Karten und Kalender gab es und Kevin erwies sich als wahres Verkaufstalent in der Kundenberatung. Die Rechnerei war manchmal eine kleine Herausforderung, die jedoch dank Hilfe gut bewältigt wurde.

Die Aktion hat Spaß gemacht, da waren sich alle einig. Im Bereich Dienstleistung und Höflichkeit konnte hier auch Einiges gelernt werden.

Die nächste Gruppe wird am 12. Dezember mit Frau Kränzlein beim Grußkartenverkauf aktiv werden.

Übrigens: für den Verkauf von zwei Päckchen UNICEF-Grußkarten können 65 Päckchen proteinhaltige Erdnusspaste für mangelernährte Kinder bereit gestellt werden! Wer überlegt hier noch?