Ferienspaß im Waldhaus: Malscher Kids auf Schatzsuche

04.09.2018 17:57 von Bernd Siegel

Auch in diesem Jahr beteiligte sich der Waldhausverein e.V. am Malscher Ferienspaßprogramm und bot für interessierte Kinder eine Aktivität an.

Schulleiterin Ursula Grass, die auch in der Abenteuer-AG der Einrichtung für Kinder die GPS-Schatzsuche organisiert,  führte acht Jungen und Mädchen ins „Geocaching“ ein. Unterstützt wurde sie von Erziehungsleiter Wolfgang Ihle, der am Programm selbst auch sichtlich Freude hatte.

Nach ersten Übungen auf dem Waldhausgelände, bei denen u.a. eine verlorenen gegangene Piratenschatzkarte gefunden und zusammen gepuzzelt werden musste, begab sich die begeisterte Truppe auf die Spur der Störche.

Im Malscher Wald liegt hier ein kleiner Geocaching-Trail, der sich mit allen Fakten und Mythen rund um das Thema des Malscher Wappenvogels beschäftigt. Interessiert lauschten die Kids den Informationen und staunten. Die passenden Verstecke wurden gefunden und bewundert. Alle freuten sich, dass sich nun nach 80 Jahren endlich auch wieder Störche in Malsch nieder gelassen haben.

Eine tolle  Tour, was waren sich alle einig und bedankten sich virtuell bei den „Ownern“ der Runde, den Geo-Störchen aus Malsch.

Besonders schön war, dass auch diese Truppe wieder einen ganzen Beutel Müll, den die „Muggels“ im Wald hinterlassen hatten, einsammeln und entsorgen konnten.  Wie gut, dass Geocacher naturverbunden sind, dies war auch den Kindern gleich klar.

Groß war die Freude zum Abschluss, als jeder nach einer kleinen mündlichen Prüfung den GC-Führerschein in Händen halten konnte und als Andenken ein von Frau Grass genähtes „Störche-Utensilo“ mit eigenem Namen überreicht bekam.

tl_files/CONTENT/gfx/Aktuelles/2018/Sonstiges/2018_08Ferienspass2.jpg

Zurück